X

Our website uses cookies to enhance your browsing experience.

CONTINUE TO SITE >
Pressemitteilung | CrowdStrike in Den Medien

CrowdStrike verbessert das Schwachstellenmanagement für ServiceNow-Kunden und hilft bei der Optimierung von Sicherheitsabläufen

Die Integration der beiden Cloud-nativen Plattformen beschleunigt die Identifizierung, Priorisierung und Behebung von Bedrohungen für gemeinsame Kunden von CrowdStrike und ServiceNow

Sunnyvale, Kalifornien – 25. Februar 2020CrowdStrike® Inc. (Nasdaq: CRWD), ein führender Anbieter von Cloud-basiertem Endgeräteschutz, gibt bekannt, dass Echtzeit-Daten über Endpunkt-Schwachstellen und die Patch-Validierung ab sofort mit den Priorisierungs- und Response-Workflows von ServiceNow (NYSE: NOW), dem führenden Unternehmen für digitale Workflows, damit Arbeit weniger Arbeit macht, integriert werden können. Die neue Integration, die CrowdStrike Falcon Spotlight App for Security Operations, ist ab sofort im ServiceNow Store erhältlich.

Die Falcon Spotlight App for Security Operations von CrowdStrike bietet Anwendern die Möglichkeit, Schwachstellendaten aus Falcon Spotlight in die ServiceNow Vulnerability Response-Lösung zu integrieren. Es bietet eine scanlose, nahezu in Echtzeit erfolgende Identifizierung von Endpunkt-Schwachstellen sowie die Verifizierung gepatchter Schwachstellen mit verbesserten Reporting- und Visualisierungsfunktionen. Durch die Integration der Daten aus Falcon Spotlight in Vulnerability Response können IT- und Sicherheitsteams die Verwaltung, Priorisierung und Behebung kritischer Schwachstellen operationalisieren und optimieren und so das Risiko von Cyber-Bedrohungen wie Datenverletzungen und Dienstunterbrechungen minimieren.

Zu den Vorteilen der CrowdStrike Falcon Spotlight App for Security Operations für ServiceNow gehören:

Umfassende Transparenz: Verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick über die Schwachstellen an den Endpunkten, um potentiell hochgradig gefährdete Stellen zu priorisieren und zu beheben, und dies alles annähernd in Echtzeit.

Operative Effizienz: Durch das automatische Senden von entdeckten Schwachstellen an ServiceNow können automatisierte Workflows schnell Priorisierung, Gruppierung, Zuweisung und Response-Workflows in ServiceNow Vulnerability Response aktivieren. Darüber hinaus werden gefährdete Elemente von der integrierten Lösung nach ihrer Entdeckung umgehend gesperrt, wodurch die manuelle und langwierige Nachverfolgung ersetzt wird.

Minimierte Verwundbarkeit: Durch die genaue Steuerung von Priorisierung und Behebungsmaßnahmen wie Schwachstellen-Patching oder Netzwerksegmentierung hilft die Integration, das Zeitfenster für Vorfälle und Dienstausfälle zu schließen.

Nutzerdefinierte Reports und Dashboards: Anhand der von der CrowdStrike Spotlight App gemeldeten Endpunkt-Schwachstellendaten können Kunden vollständig nutzerdefinierte Dashboards sowie ein zentralisiertes Reporting erstellen, um Schwachstellenreaktions-Workflows zu durchsuchen, zu filtern, zu analysieren und zu verstehen und zugleich in Echtzeit die Schwachstellenbehebung zu verfolgen.

Nahtlose User Experience: Die CrowdStrike Spotlight App for Security Operations verbindet sich direkt mit der Cloud-nativen Falcon-Plattform von CrowdStrike, ohne zusätzliche Anforderungen an die Netzwerkkonfiguration oder andere architektonische Änderungen.

„Die Cloud ist die Zukunft der Unternehmen. Als Pionier im Bereich Cloud-nativer Endgeräteschutz sind wir stolz darauf, die inhärenten Vorteile unserer Plattform mit ServiceNow, einem weiteren Disruptor der Cloud-Branche, zu integrieren. Unsere gemeinsamen Kunden sind damit in der Lage, ihr Schwachstellenmanagement zu beschleunigen und voranzutreiben”, so Matthew Polly, Vice President of Worldwide Alliances, Channels and Business Development.

„Die Identifizierung von Schwachstellen in geschäftskritischen Infrastrukturen und die Integration von ServiceNow zur Behebung dieser Mängel wird verhindern, dass diese Schwachstellen ausgenutzt werden. Die schnelle und genaue Identifizierung und Verifizierung von Bedrohungen ist absolut entscheidend, wenn Unternehmen mit hochentwickelten Gegnern konfrontiert sind. Wir freuen uns, ServiceNow-Kunden eine leicht zu implementierende Erweiterung des Schwachstellenmanagements anbieten zu können, die es ihnen ermöglicht, Vorfälle in Echtzeit genau zu bewerten und Schwachstellen nach Priorität zu ordnen, so dass sie Zwischenfälle unterbinden können, bevor sie für ihre Organisationen kostspielig werden.”

“Orchestrierung und Automatisierung stellen heute eine der höchsten ROI-Investitionen dar, da sie die Reaktionsfähigkeit beschleunigen, die Effizienz steigern und Skalierungsmöglichkeiten für die wenigen Sicherheitsfachkräfte schaffen“, sagt Jeff Hausman, Vice President bei ServiceNow und General Manager of IT Operations Management, Security und CMDB. Die bidirektionale Integration der zwei Branchenführer CrowdStrike und ServiceNow macht es für Kunden einfacher, die Daten und die Effizienz zu erhalten, die sie benötigen, um ihre Sicherheitsstandards zu stärken und, was entscheidend ist, die Arbeit für ihre Mitarbeiter zu verbessern.”

Die neue Integration stützt sich auf ein starkes Fundament. CrowdStrike hat im vergangenen Jahr mit CrowdStrike Falcon Endpoint und CrowdStrike Falcon Endpoint for Security Operations bereits zwei Anwendungen im ServiceNow Store eingeführt. Beide Anwendungen automatisieren ihre Incident Response (IR)-Workflows, indem sie Sicherheitswarnungen, die innerhalb der CrowdStrike Falcon-Plattform entdeckt werden, an das ServiceNow Security Incident Response-Produkt senden, um eine zentralisierte Untersuchung von Bedrohungen und eine schnellere Lösung zu ermöglichen.

Diese Anwendungen bewirken bereits einen Unterschied für die Kunden: „Als Cloud-first Unternehmen haben wir bewusst in führende Cloud-Anbieter investiert, die eine führende, skalierbare Technologie anbieten, um auf höchstem Niveau arbeiten zu können“, sagte Matt Harris, IT-Leiter von Mercedes-AMG Petronas Motorsport.

“Die Verfügbarkeit der CrowdStrike Endgeräteschutz-Apps für ServiceNow stellt sicher, dass unsere IT- und Sicherheitsteams in der Lage sind, die Reaktion auf Vorfälle zu optimieren. Das ermöglicht uns, eine schnellere Zeit bei der Behebung von Sicherheitsvorfällen erzielen. Kurze Reaktionszeiten bei der Behebung von Sicherheitsvorfällen sind in der heutigen Geschäftswelt gleichbedeutend mit unterbrechungsfreien Betriebsabläufen und Reputationsschutz.“

 

Über CrowdStrike

CrowdStrike® Inc. (Nasdaq: CRWD), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, definiert mit seiner von Grund auf neu konzipierten Endgeräteschutzplattform die Sicherheit im Cloud-Zeitalter neu. Die Plattform CrowdStrike Falcon® verfügt über eine einzigartige, Cloud-basierte, schlanke Agentenarchitektur, die von künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt wird und unternehmensweit für Schutz und Transparenz in Echtzeit sorgt. So werden Angriffe auf Endgeräte sowohl innerhalb als auch außerhalb des Netzwerks verhindert. Mit Hilfe des firmeneigenen CrowdStrike Threat Graph® korreliert CrowdStrike Falcon weltweit und in Echtzeit über 2,5 Billionen endpunktbezogene Ereignisse pro Woche. Damit ist die CrowdStrike Falcon Plattform eine der weltweit fortschrittlichsten Datenplattformen für Cyber-Sicherheit. CrowdStrike ermöglicht es Anwendern, sich umfassender zu schützen, ihre Performance zu steigern und eine sofortige Wertschöpfung zu erreichen. CrowdStrike wurde 2011 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, und ist seit 2019 am NASDAQ (CRWD) gelistet.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.crowdstrike.de/

Folgen Sie uns: Blog | Twitter

© 2020 CrowdStrike, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CrowdStrike, das Falken-Logo, CrowdStrike Falcon und CrowdStrike Threat Graph sind eingetragene Marken von CrowdStrike, Inc. und beim Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten und in anderen Ländern registriert. CrowdStrike ist Eigentümer anderer Marken und Dienstleistungsmarken und kann die Marken Dritter zur Kennzeichnung ihrer Produkte und Dienstleistungen verwenden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH

Oliver Salzberger / Ava Dühring

Tel: +49 89 53 29 57 23

E-Mail: [email protected]