X

Our website uses cookies to enhance your browsing experience.

CONTINUE TO SITE >
Pressemitteilung | CrowdStrike in Den Medien

CrowdStrike bietet mit der Cloud-nativen Falcon-Plattform branchenführende Sichtbarkeit über alle Workloads in allen Umgebungen

Falcon vereinfacht mit seinem Single-Platform-Ansatz die Sicherheit von Cloud-Workloads und erweitert die marktführende Endgeräteerkennung und Reaktion für alle Workloads

Sunnyvale, Kalifornien – 24. Februar 2020CrowdStrike® Inc. (Nasdaq: CRWD), ein führender Anbieter von Cloud-basiertem Endgeräteschutz, gibt bekannt, dass die branchenführende Sichtbarkeit der CrowdStrike Falcon®-Plattform erweitert wird, um  Workloads in allen Umgebungen zuverlässig zu schützen. Dazu zählen Workloads und Container in der Cloud, in privaten, öffentlichen und hybriden Rechenzentren oder On-Premise. Die in der Cloud für die Cloud entwickelte CrowdStrike Falcon-Plattform vereinheitlicht und vereinfacht die Sicherheit von Cloud-Workloads. Falcon erweitert die Möglichkeiten seines preisgekrönten Endgeräteschutzes und der Endgeräteerkennung und Reaktion (EDR), um die Sichtbarkeit speziell für Workloads zu gewährleisten, die auf Google Cloud Platform (GCP) und Microsoft Azure gehostet werden und um EDR und Runtime-Schutz für Container zu bieten. Diese Ankündigung folgt der Einführung von Falcon für AWS im Jahr 2019. Falcon bietet nun umfassende Sichtbarkeit in allen drei führenden Public Clouds.

Das Single-Agent- und Single-Plattform-Modell von CrowdStrike ermöglicht die einfache und schnelle Einführung neuer Schutzfunktionen für Cloud-Workloads, ohne Leistungseinbußen, zusätzliche Komplexität oder Overhead zu verursachen. Falcon bietet Cloud-Kunden einen sofortigen Mehrwert durch verbesserte Transparenz und den Schutz von Cloud-Workloads, indem Sicherheitsteams die richtigen Werkzeuge zur Verteidigung gegen moderne Bedrohungen an die Hand bekommen.

„Da sich die Cloud weiterhin branchenübergreifend durchsetzt, arbeiten Sicherheitsteams in heterogenen Umgebungen und benötigen eine einheitliche Lösung, die Workloads nahtlos und zuverlässig in allen Umgebungen schützt. CrowdStrike Falcon vereinfacht die Sicherheit von Cloud-Workloads für alle führenden Public Cloud-Plattformen, indem es die umfassende Sichtbarkeit bietet, die zur Erkennung von schadhaftem Verhalten nötig ist. Durch unseren einzigartigen Single-Agent-Ansatz wird die Leistung dabei nicht beeinträchtigt“, sagt Amol Kulkarni, Chief Product and Engineering Officer bei CrowdStrike.

Zu den zusätzlich eingeführten Funktionen zählen:

  • Die Erweiterung von Falcon Discover™ um wertvolle Einblicke in GCP- und Azure-Workloads. Falcon Discover für GCP und Azure vereinfacht den Prozess für Organisationen, die Workloads in einer der beiden Clouds ausführen, indem es aktuelle Informationen sammelt und Einblicke in den Umfang und die Art ihres Cloud-Fußabdrucks bietet. Falcon Discover für GCP und Azure bietet aktuelle Informationen über Workloads, einschließlich Metadaten über Systemgröße und -konfiguration, das Netzwerk und Sicherheitsinformationen.
  • Erweiterter EDR- und Runtime-Schutz für Container-Workloads. Für Organisationen, die Containertechnologie wie Docker oder Kubernetes einsetzen, bietet Falcon EDR und Runtime-Schutz für Container, die sowohl den Host als auch alle darauf laufenden Container sichern. Nutzer profitieren von automatischem Containerschutz, Container-Sichtbarkeit und erweiterten Untersuchungs- und Threat Hunting-Fähigkeiten – alles einfach über den schlanken Falcon-Agenten, ohne zusätzliche Cloud-Komponenten. Falcon kann potenzielle Bedrohungen innerhalb von Containern in Echtzeit erkennen, indem es fortschrittliche künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen nutzt, damit Sicherheitsteams schnell darauf reagieren können, ohne dass es zu Reibung mit DevOps-Teams kommt.

 

Wenn Sie weitere Informationen über den plattformorientierten Ansatz von CrowdStrike und die branchenführende Sichtbarkeit für alle Cloud-Workloads wünschen, besuchen Sie CrowdStrike auf der RSA-Konferenz 2020 im Moscone Center in Halle Nord, Stand 5345 in San Francisco, Kalifornien, vom 24. bis 27. Februar 2020.

 

Über CrowdStrike

CrowdStrike® Inc. (Nasdaq: CRWD), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, definiert mit seiner von Grund auf neu konzipierten Endgeräteschutzplattform die Sicherheit im Cloud-Zeitalter neu. Die Plattform CrowdStrike Falcon® verfügt über eine einzigartige, Cloud-basierte, schlanke Agentenarchitektur, die von künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt wird und unternehmensweit für Schutz und Transparenz in Echtzeit sorgt. So werden Angriffe auf Endgeräte sowohl innerhalb als auch außerhalb des Netzwerks verhindert. Mit Hilfe des firmeneigenen CrowdStrike Threat Graph® korreliert CrowdStrike Falcon weltweit und in Echtzeit über 2,5 Billionen endpunktbezogene Ereignisse pro Woche. Damit ist die CrowdStrike Falcon Plattform eine der weltweit fortschrittlichsten Datenplattformen für Cyber-Sicherheit. CrowdStrike ermöglicht es Anwendern, sich umfassender zu schützen, ihre Performance zu steigern und eine sofortige Wertschöpfung zu erreichen. CrowdStrike wurde 2011 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, und ist seit 2019 am NASDAQ (CRWD) gelistet.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.crowdstrike.de/

Folgen Sie uns: Blog | Twitter

© 2020 CrowdStrike, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CrowdStrike, das Falken-Logo, CrowdStrike Falcon und CrowdStrike Threat Graph sind eingetragene Marken von CrowdStrike, Inc. und beim Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten und in anderen Ländern registriert. CrowdStrike ist Eigentümer anderer Marken und Dienstleistungsmarken und kann die Marken Dritter zur Kennzeichnung ihrer Produkte und Dienstleistungen verwenden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH

Oliver Salzberger / Ava Dühring

Tel: +49 89 53 29 57 23

E-Mail: [email protected]